Logo Praxis Dr. Lohrmann
Frau Dr. Lohrmann zeigt ihren kleinen Patienten die Farben für die herausnehmbaren Zahnspangen

Das Behandlungsspektrum

Warum Kieferorthopädie?

Eine kieferorthopädische Behandlung dient der Regulierung von Zahn- und Kieferfehlstellungen. Das Ziel dieser Therapie ist in erster Linie die Verbesserung der Kaufunktion, aber auch funktionelle Aspekte spielen eine wichtige Rolle, wie z. B. die Beseitigung von Fehlhaltungen, Verbesserung des Lippenschluss, der Sprache und der Atmung.

Fehlstellungen sind häufig die Ursache für Fehlbelastungen von Zähnen, Zahnhalteapparat und Kiefergelenk (CMD - craniomandibuläre Dysfunktionen). Eine kieferorthopädische Behandlung kann dem Entstehen von CMD vorbeugen.

Wenn starke Engstände vorliegen, entstehen Schmutznischen, die ein erhöhtes Risiko für die Entstehung von Karies und Erkrankungen des Zahnhalteapparates, wie z. B. Zahnfleischentzündungen oder Parodontitis bedeuten. Durch eine perfekte Zahnstellung kann diesen Erkrankungen vorgebeugt werden. Eine Korrektur von Engständen verringert das Kariesrisiko ganz erheblich.

Ein harmonisch ausgeformter Zahnbogen und ein Lächeln mit geraden Zähnen sind natürlich auch unter ästhetischen Gesichtspunkten von herausragendem Interesse. Bereits bei Kindern unterstützt ein schönes Lächeln ein selbstbewusstes Auftreten, und besonders für erwachsene Patienten spielen gerade Zähne eine zunehmend wichtigere Rolle im Hinblick auf Zufriedenheit und Lebensqualität.